· 

Bahlsen: Ohne Gleichen, Messino ode Zimtstern

Bahlsen hat vier ihrer Kekse als Eis in 500 ml Becher rausgesucht. Den knusprigen Ohne Gleichen Keks (eine knusprige Waffel gefüllt mit einer Nougatcreme und überzogen mit Schokolade) , die fruchtige Sommer Sorte der Ohne Gleichen Kekse (eine mit Kakaowaffel, die mit einer Erdbeer-Joghurtcreme gefüllt ist und mit weißer Schokolade überzogen ist), die weichen Messino Kekse (ein weicher Keks mit einer Orangenfruchtfüllung überzogen von Schokolade und die weihnachtlichen Zimtsterne (aus Haselnüssen, Zimt und Eiweiß).

Die Kombinationen der einzelnen Eiscreme passen zu ihre Keks Vorbildern. So haben beide Ohne Gleichen Eissorten kleine schokolierte Waffelstücken enthalten und Messino weiche Gebäckstücke. Beim Erdbeer Ohne Gleichen handelt es sich um ein Joghurteis mit Erdbeersoße und bei den normalen um ein Vanille Eis mit Nougatsoße. Das Messino ist eine Mischung aus Orangensorbet und Schokoladeneis. Sowohl das Erdbeer Ohne gleichen, wie auch das Messino haben knackige kleine Schokostücke einthalten, wie beim Keks der Überzug.

Bei Zimtstern sind kleine 9 % Zimtkekse als Sternchenform in einen Eisstrudel aus Haselnuss und Vanille-Zimteis. Diese Eis gibt es erst seit Herbst und soll auch nach den Winter wieder aus den Sortiment genommen werden.

Hier nochmal die einzelnen Sorten im Test: 

Zimtstern

Das Eis besteht aus einer Milch-Sahne-Basis und erhält deswegen seine cremige Konsistenz, durch den hohen Lufteinschlag. Es ist also nicht so Kompakt wie ein Sahneeis von B&J. 

Der Geschmack des Zimtes dominiert, aber auch die Haselnuss kann man vereinzelt schmecken.

Die kleinen Kekse sehen süß aus und schmecken auch lecker nach Zimt. Mir waren sie nur etwas zu klein und ich fand sie hätten auch knusprig sein können. Sie waren zwar leicht zuckrig, aber eher weich. Dafür waren sie in einer großen Menge vertreten. 

Für Zimt-Liebhaber ein gutes Eis und eine passende Sorte für den Winter. Ich habe sie im Edeka gekauft für 3,29 € Es gibt sie aber auch nächste Woche im Lidl für 2,79 €.

 

 

  • Zutaten: entrahmte Milch, Sahne, Zucker, Glukose-Fruktose-Sirup, Molkenerzeugnis, Weizenmehl, Glukosesirup, Rapsöl, 1 % Haselnussmark, Zimt, fettarmer Kakao, Emulgator (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren), Stabilisatoren (Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl), Stärke, natürliches Bourbon-Vanillearoma, färbendes Karottenkonzentrat, Backtriebmittel (Natriumcarbonate, Diphosphate), Aroma, Salz
  • Nährwerte pro 500 ml / 314 g Becher: Energie 741 kcal; Fett 37,7 g davon gesättigte Fettsäuren 21,4 g; Kohlenhydrate 87,9 g davon Zucker 69 g; Eiweiß 10 g; Salz 0,5 g

Ohne Gleichen Erdbeer-Joghurt

Die Eisbasis ist hier ein Joghurteis, dass den typischen frischen säuerlichen Geschmack von Joghurt hat. Es ist cremiges, aber auch luftige. Desweiteren schmeckt es nach Erdbeerjoghurt.

Der Geschmack von Erdbeere wird durch die Erdbeerstücke bzw. Sauce noch verstärkt, und gefiel mir sehr gut.

Die 10 % von Erdbeersauce sind mir aber zu dünn und wenig.

Wie auch die kleinen weißen Schokoraspeln von 3 %, die Geschmacklich, deswegen nicht wahrnehmbar waren  und nur als knackige Stücke im Eis erkennbar sind.

Die 9 % der Waffelwürfel mit dunklen Schokoladen Fettglasurüberzug, finde ich hier unpassend. Normale Waffeln hätten mir besser gefallen, besonders der Schokoladenüberzug hat mich daran gestört, wie so den nicht auch mit weißer Schokolade. Je nach dem wie dicht die schokohülle ist, sind die Stücke knusprig oder pappig. Gut fand ich aber die Größe, die ungefähr, wie ein großer M&M war.

Ich würde mir das Eis wegen dieser Stücke nicht nochmal holen.

  • Zutaten: 31 % Sahnejoghurt, Zucker, entrahmte Milch, Schlagsahne, 7 % Erdbeeren, Glukose-Fruktose-Sirup, Glukosesirup, Kakaomasse, -Butter, Weizenmehl, Palmöl, Vollmilchpulver, fettarmer Kakao, Stärke (Weizen), Karamellzuckersirup, Emulgatoren (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäzren, Lecithine (Soja)), Stabilisatoren (Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl), färbendes Rote Betesaftkonzentrat, Backtriebmittel (Natriumcarbonate), Säuerungsmittel (Milchsäure, Citronensäure), Überzugsmittel (Gummi arabicum, Aromen, Salz
  • Nährwerte pro 330 g/ 500 ml Becher: Energie 766 kcal; Fett 39,6 g davon gesättigte Fettsäuren 26,4 g; Kohlenhydrate 89,1 g davon Zucker  79,2 g; Eiweiß 10,2 g; Salz 0,3 g

Ohne Gleichen

Bei dieser Variante fand ich die 9 % zartbitterschokolierten Kakaocremewaffeln passender als in der Joghurt-Variante. Sie waren wieder teils knusprig, teils aufgeweicht. Dazu gab es noch eine Nougatsoße, die vom geschmack auch sehr lecker war, aber mehr hätte sein können (nur 13 %). Sie war fest nicht wirklich flüssig. Mehr war in der luftig aufgeschlagenen Vanilleeiscreme nicht enthalten. Die kleinen Schokoladensplits, die es in den anderen Varianten gab, wurden hier weggelassen.

Mit mehr Nougatsoße und knusprigeren Waffelstücken wäre es die beste Sorte der drei geworden

 

 

 

 

  • Zutaten: entrahmte Milch, Sahne, Zucker, Glukose-Fruktose-Sirup, Molkenerzeugnis, Glukosesirup, gezuckerte Kondensmilch ( Kondensmilch, Zucker); Kakaomasse, pflanzliche Fette (Palm, Kokos); Weizenmehl, Kakaobutter, 0,5 % Haselnussmark, fettarmer Kakao, Stärke (Weizen), Karamellzuckersirup, Emulgator (Mono- und Diglceride von Speisefettsäuren, Lecithine (Soja)), Stabilisator ( Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl, Carrageen), färbendes Karottenkonzentrat, Backtriebmittel ( Natriumcarbonate), Überzugsmittel (Gummi arabicum), natürliche Bourbon- Vanillearoma, Aroma, Salz
  • Nährwerte pro 330 g/ 500 ml Becher: Energie 789 kcal; Fett 39,6 g davon gesättigte Fettsäuren 27,7 g; Kohlenhydrate 92,4 g davon Zucker 79,2 g; Eiweiß 9,9 g; Salz 0,36 g

Messino

Wenn man alle Kombinationen des Eises auf einen Löffel hat, erinnert es wirklich am Missino, also Schokoladeneiscreme verstrudelt mit Orangensorbet, 4,5 % Keksstückchen und 3 % Vollmilchschokoladenstückchen.

Das Schokoladeneis ist wie ein Standard Schokoladeneis und war bei mir mehr als das Orangensorbet vorhanden. Das Orangensorbet wurde erst am Ende mehr oben war es fast so dünn wie eine Soße mit dem Eis verstrudelt. Es war süß und schmeckte so wie die Fruchtfüllung vom Missino, also eher künstlich, fruchtig, süß.

Die Schokoladenspits waren knackig schmeckten lecker und waren im Schokoladeneis vorhanden mit den weichen süßen Gebäckstücken (ähnlich wie ein Biskuitteig) tolle Chunks zum Eis.

Auch wenn ich kein Schokoladeneis Fan bin wurde ich mir das Eis eher wieder holen als das Ohne Gleichen Erdbeer, da ich die Kombination passender fand und auch die Gebäckstücke leckerer. 

  • Zutaten: entrahmte Milch; Wasser, Zucker, Schlagsahne, Glukose-Fruktose-Sirup, Molkenerzeugnis, 6 % Orangensaft aus Orangensaftkonzentrat, Glukosesirup, Weizenmehl, 2 % fettarmer Kakao, Vollmilchpulver, Palmöl, Kakaobutter, Kakaomasse, Süßmolkenpulver, Stärke (Weizen), Emulgatoren (Mono- und Diglyceride aus Speisefettsäuren, Lecithine (Soja)), Stabilisatoren (Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl, Natrium-Carboxymethylcellulose, Carrageen, färbendes Karottenkonzentrat, Backtriebmittel (Diphoshate, Natriumcarbonate), Säuerungsmittel (Citronensäure), Aromen, Salz
  • Nährwerte pro 500 ml/ 314 g Becher: Energie 656 kcal; Fett 25,4 g davon gesättigte Fettsäuren 17 g; Kohlenhydrate 97,3 g davon Zucker 78,5 g; Eiweiß 7,9 g; Salz 0,35 g

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    FRITZ (Samstag, 31 August 2019 11:57)

    Es gibt ein gutes Review Video damit:
    https://youtu.be/h8_2Lrb0oZ0