· 

Firenze: Buttermilch-Zitronen-Schnitte

Wer mag den Geschmack von Buttermilch und Zitrone nicht? Ich liebe das Eis und als ich den Kuchen im Lidl sah, musste ich ihn einfach mitnehmen. Er war auch nicht teuer. Ich glaube er hatte unter 2 € gekostet für 4 Kuchenstücke.

Er ist an sich auch einfach gemach. Ein Rührkuchen, wie man es von Abgepackten Zitronenrührkuchen kennt. Sowohl der Geschmack als auch die Konsistenz. Er war also fest, weich und süß.

Darauf lag die Buttermichcreme, die mit der Zitronensauce dekoriert war. Die Creme war cremig, aber schnittfest. So konnte man sie problemlos vom Boden trennen, wenn man das wollte. Er hatte einen leichten Zitronengeschmack, schmeckte aber mehr nach der erfrischenden Buttermilch. Die Creme ging etwas unter zwischen den Rührkuchen und der Zitronensauce. Diese war dickflüssig, klebrig und schmeckte intensiv nach Zitrone. Ich mochte die Kombination sehr und auch die Konsistenzen der verschiedenen Schichten. Sicher kommt der nochmal auf meine Kuchentafel 

Er soll im Kühlschrank 4 Stunden aufgetaut werden, bevor man ihn verzerrt.

  • Zutaten: 29 % Sahne, 14 % Buttermilch, Zucker, 10 % Zitronenfruchtzubereitung (Wasser, Glukosesirup, Zucker, 2,7 % Zitronensaftkonzentrat, modifizierte Stärke, Stabilisatoren (Pektine, Johannisbrotkernmehl), Säureregulator (Natriumcitrate), Säuremittel (Citronensäure), färbendes Lebensmittel (Färbedistelextrakt, Kurkumaextrakt), natürliches Zitronen-Aroma mit anderen natürlichen Aromen), Rapsöl, Ei, Wasser, Maisstärke, Weizenmehl, modifizierte Stärke, Gelatine (Rind), Zitronensaftkonzentrat, Magermilchpulver, Backtriebmittel (Diphosphate, Natriumcarbonate), Emulgator (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren), Salz, Zitronenschalenextrakt, Limettenschalenextrakt
  • Nährwerte pro 87,5 g Stück: Energie 243 kcal; Fett 15,1 g davon gesättigte Fettsäuren 5,1 g; Kohlenhydrate 23,3 g davon Zucker 16,3 g; Eiweiß 3,1 g; Salz 0,26 g

Kommentar schreiben

Kommentare: 0