· 

Dorayaki Lemon Cheesecake

Ich mag Fertigpfannkuchen hin und wieder sehr gerne. Diese kann man gut in den Toaster geben und dann sind sie Außen leicht knusprig und Innen fluffig.

Im Hit hab ich schon immer den Sushistand von Eathappy bewundert. Einmal Sushi habe ich mir da auch geholt und das war gut. Als Desserts bieten sie dort auch Mochis und diese japanischen Pfannkuchen an. Die Pfannkuchen gab es in 2 Sorten: Lemon Cheesecake und Matcha. Sie sind nicht gerade billig mit 2,29 € für 75 g.

Neugierig war ich dennoch und holte mir einen mit Zitronen-Frischkäse-Füllung.

Ich sag gleich vorweg, es ist kein richtiger japanischer Pfannkuchen, sondern ein guter Fertigpfannkuchen (bzw. zweie mit einer Füllung in der Mitte). Japanische wären viel dicker und fluffiger. Sie zergehen richtig im Mund.

Dieser hier war zwar weich und locker, aber viel kompakter und fester als ein Originaler.

Er ist recht süß und der Geschmack ist einfach. Dafür ist die Füllung interessant. Sie ist cremig und luftig. Schmeckt nach süßen Frischkäse mit Zitronen-Geschmack. Die Säure der Zitrone ist aber nicht vorhanden. Insgesamt ist es ein sehr süßer Pfannkuchen, denn ich für 1 € max. wieder kaufen würde. Für 2,29 € ist er mir es aber nicht wert. Erstaunlich ist auch das die Füllung festgeblieben ist als ich ihn getoastet habe. 

  • Zutaten: Zucker, Weizenmehl, Ei, Wasser, 10 % Frischkäse (Frischkäse, Salz, Verdickungsmittel (Johannisbrotkernmehl), Säuerungsmittel (Citronensäure)), Sahne, Mascarpone (Milchrahm, Säuerungsmittel (Citronensäure)), Butter, Glukosesirup, 0,6 % Zitronensaft, Honig, Backtriebmittel (Diphosphate und Natriumcarbonate, Natron), Zitronenöl, Geliermittel (Agar-Agar,) Salz
  • Nährwerte pro 75 g Pfannkuchen: Energie 228 kcal; Fett 9 g davon gesättigte Fettsäuren 5,4 g; Kohlenhydrate 33,8 g davon Zucker 21 g; Eiweiß 2,9 g; Salz 0,24 g

Kommentar schreiben

Kommentare: 0