· 

Eathappy Mochi

Im Hit gibt es nicht nur Sushi von Eat Happy, auch Mochis sind im Angebot. Sie stehen in einer extra Truhe und man kann sich die Sorten selber zusammen stellen. Ein Mochi kostet 1,30 €. Ich habe erstmal eins genommen, um zu kosten wie sie sind. 

Cheesecake Strawberry war meine Wahl, aber ich werde sicher noch weitere verköstigen, nach dem ich diesen probiert hatte. 

Der Reisteig ist etwas fester und dicker als um den meisten Mochi-Eissorten. Er ist aber genauso zäh und süß. 

Man kann sie aus der Gefriertruhe halb gefroren essen oder aufgetaut. 

Ich habe ihn gefroren probiert. So war die Fühlung noch recht fest. Sie schmeckte nach Käsekuchen. Einen sehr leckeren Käsekuchen und in ihn war die Erdbeerfüllung, die mich weder von der Farbe noch vom Geschmack an Erdbeere erinnerte. Sie war einfach nur anderes süß. Etwas schade und trotzdem lecker. 

Jetzt habe ich mir noch salted Karamell, acai und Himbeerexplosion geholt. 

Die Himbeerexplosion war nicht ganz mein Geschmack. Die Füllung war mir zu sauer, dafür sehr natürlichen nach Himbeere, besonders wenn man zum Kern kommt. Auch die Kokosnuss schmeckte man aus der Creme heraus. 

salted Karamell war sehr lecker, nicht gerade salzig dafür intensiv nach Karamell und mit ein Karamellkern. Es erinnerte mich an die Sorte, die ich letztens gekauft hatte. Sie sollte eigentlich Cheese Cake Strawberry sein. Schon letztens fand ich den Geschmack anderes. Jetzt bin ich mir sicher, dass sie sie am Zoologischen Garten falsch einsortieren, denn auch die Acai war bei mir salted Caramel. Wie schade, so hatte ich weniger Sorten zum probieren. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0