· 

Raffaellotorte

Zum 30. Geburtstag von meine Arbeitskollegen habe ich eine Raffaellotorte entworfen. Die zwar wie Raffaello schmecken sollte, aber nicht aus der Praline besteht. 

Mein Kollege mag die weiße Süßigkeit. Der Geschmack kommt nahe an das Rafaello heran und hat durch die Marmelade noch eine fruchtige Komponente.

Mit den Himbeeren ist die Torte auch nicht nur weiß und  sieht auch gut aus.

Die Torte ist mächtig, also teilt sie lieber in 16 Stücke. ;)

 

  • Zutaten: 
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 180 g Zucker
  • 1 Tl Tonka-Paste
  • 120 g gemahlene Mandeln
  • 30 g Speisestärke
  • 50 g Mandelpuddingpulver
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 350 ml Milch
  • 200 g weiche Butter
  • Kokosraspeln
  • 80 g Mandelmus
  • 140 g Puderzucker
  • 100 g Johannisbeermarmelade

Zubereitung: 

  1. Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen. Eier mit 130 g Zucker, Paste und Salz aufschlagen.
  2. Die Mandeln und die Stärke drüber sieben und unterheben. 
  3. Alles leicht einrühren und den Eischnee in 2 Portionen unterheben. In einer mit Backpapier ausgelegten Springform geben und für 20 Minuten backen. Auskühlen lassen (am besten über die Nacht)
  4. Für die Füllung die Kokosmilch mit 200 ml Milch aufkochen.  
  5. 150 ml Milch mit Eigelben, 50 g Zucker und Mandelpudding verrühren. und in die heiße Milch einrühren. Für 2 Minuten köcheln lassen unter Rühren. 
  6. Den Pudding abgedeckt im Kühlschrank erkalten lassen. 
  7. Butter mit 100 g Puderzucker aufschlagen, dann nach und nach den kalten Pudding einrühren. 
  8. Mandelmus mit den restlichen Puderzucker verrühren. 
  9. Boden in zwei Hälften teilen und ein Tortenring um die untere Hälfte legen. Das Mandelmus darauf streichen, dann die Marmelade.
  10. Die Hälfte der Kokoscreme darauf geben und mit den 2 Boden bedecken.  Kokoscreme auf den Kuchen geben und noch etwas für den Rand übrig lassen.
  11. Nun den Tortenring abmachen und die restliche Creme um die Torte verteilen und mit Kokosraspeln die ganze Torte bedecken. 
  12. Vor den Servieren noch mit Himbeeren und Raffaellos garnieren. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0