· 

Dat Cookie

Erst wollte ich dort nicht hin, weil ich dachte, dass es dort nur dünne knusprige Kekse gibt. Doch ich habe mich geirrt. Sie sind zwar am Rand knusprig doch im Inneren noch weich. Ich habe es nicht mehr geschafft im Januar hinzugehen als es Chai gab, doch dafür habe ich die Sorten Peanut Butter Jelly und Cinnamon Milk Rice mitgenommen. Ein Keks hat 4,4 € gekostet. Er ist dafür auch groß. 

Der Peanut Butter Jelly bestand aus einen herb-süßen Schokoladenkeks. Er hatte eine gute Konsistenz, wie schon beschrieben und ein intensiven Kakaogeschmack. Darauf lag die weiche Erdnussbuttercreme verstrudelt mit der fruchtigen schwarzen Johannisbeermarmelade. 

Ich fand die Kombination von der süßen Erdnussbuttercreme mit den herben Keks nicht schlecht, besonderes die Akzente der fruchtigen Marmelade gaben das gewisse etwas. 

Noch besser und kreativer fand ich die Milchreis Sorte. Ich habe noch nie ein Keks gesehen der mit Milchreis belegt worden ist. Den Keks habe ich zu hause nochmal kurz erwärmt. Er war danach innen sehr weich und unterbacken und außen knusprig. Genau diese Konsistenz liebe ich einfach. Dazu kam der süße Zimtgeschmack des Kekse. Hat man ein Bissen mit Milchreich und Keks ist es einfach ein Traum. Der Milchreis ist weich gekocht und der Geschmack harmoniert mit den Keks und wurde auch noch mit Zimt-Zucker bestreut.  Ich wurde diesen Keks öfter holen. Ich bin schon gespannt auf neue Sorten, die die nächsten Monate kommen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0