· 

Hanas Kekse

Meine Freundin hat leider ihre Eisfiliale in Berlin letztes Jahr geschlossen und konzentriert sich jetzt auf den Verkauf in Pints über Cafés und Supermärkte. In der Zwischenzeit entwickelt sie nicht nur das Eis weiter, sondern bäckt auch gerne für sich und Freunden Kekse in amerikanischen Stil. Das bedeutet innen weich und außen knusprig. Es sind kreative Sorten dabei und es freut mich auch mit probieren zu können. Hier ein paar ihrer Kreationen: 

black buckeye

Der Keks war so soft und der Geschmack auf den Punkt gebracht. Es war einfach ein intensiver Schokoladen-Erdnussbutterkeks. Der an jeder Stelle genau danach geschmeckt hat. Man hat die Erdnussbutter also nicht als mix in war genommen, sondern als Verschmelzung mit der Schokolade.  

Die Buckeyes als Topping sahen nicht nur gut aus, sondern gaben den ganzen einen tollen Abschluss.

  • Nährwerte pro 120 g Keks (100 g): Energie 524 kcal (437 kcal); Fett 24,6 g (20,5 g) davon gesättigte Fettsäuren 10,9 g (9,1 g); Kohlenhydrate 70,3 g (58,6 g) davon Zucker 43 g (35,8 g); Ballaststoffe 0,6 g (0,5 g); Eiweiß 6,4 g (5,3 g); Salz 0,18 g (0,15 g) 

sugarfree Pretzel

Dieser Keks wurde ohne Zucker hergestellt und erinnerte mich an einen Proteinriegel von Geschmack durch den Ersatzzucker. Der Keks war auch nicht so weich, sondern trockener und brösliger. Ich mochte, die Pretzelstücke im Teig und auch auf der süßen Glasur. Sie waren noch knusprig und den Geschmack habe ich aus den Teig herausgeschmeckt. Ich fand ihn nicht schlecht vom Geschmack, doch hätte ihn mir nicht ganz so trocken oder (nicht ganz durchgebacken) gewünscht.


the no sugar

Der the no sugar cookie war viel weicher als der andere zuckerfrei Keks. Ich mochte die Brezelstücke mit der Schokolade und Schokoladen-Haselnussaufstrich. Als ich den Keks erwärmt habe ist der schon flüssig geworden. Hier hätte ich auch nicht erraten, dass kein Zucker enthalten ist. Richtig lecker. 

Nährwerte pro 100 g Keks: Energie 329 kcal; Fett 18,3 g davon gesättigte Fettsäuren 8,1 g; Kohlenhydrate 39 g davon Zucker 3,5 g; Ballaststoffe 2 g; Eiweiß 10,2 g; Salz 0,18 g


halfbaked P.B. Cup Sourdough

Der Keks hatte eine weiche Konsistenz, die für mich eine Mischung aus Kuchen und Keks war. Ich weiß nicht ob es an den Sauerteig oder daran lag das er halb gebacken war. Ich mochte die Konsistenz auf jeden Fall. Es unterschied sich von den meisten weichen Keksen, dass er nichts knuspriges hatte. Auch nicht am Rand.

Der Geschmack war auch wie für mich gemacht, da der Keks gut nach Erdnussbutter schmeckte und mit den weichen Erdnussbutter Cups im Teig gestärkt wurde. 


million sprinkles & choco chip cherry

Der sprinkles Cookie hatte natürlich viel knuspriges im Teig, durch die bunten Zuckerperlen. Doch mein Keks war es nicht so ganz vom Geschmack und mit den kleinen Streuseln.

Der andere Keks schmeckte mir nur ich bin kein großer Fan von Kirsch und Schokolade. Ich habe beide Kekse auf Arbeit mitgenommen und sie geteilt. Die Teens und mein Kollege waren hier mehr begeistert als ich und alle haben sich über die Kekse gefreut.

  • Nährwerte pro 100 g million sprinkles Cookie: Energie 429 kcal; Fett 19,5 g davon gesättigte Fettsäuren 8,7 g; Kohlenhydrate 56,8 g davon Zucker 35,1 g; Ballaststoffe 0,3 g; Eiweiß 5,3 g; Salz 0,13 g

Karls Delight

Dieser Keks wurde auf Wunsch von Karl erschaffen und ist ein Apfelzimtkekse mit weißen Schokoladenstücken und Karamellcremekern. 

Ich hab ein großen erwischt mit 160 g und habe ihn daher  aufgeteilt. Der Teig war sehr weich, war mir gefiel und er hat auch gut nach Apfel und Zimt geschmeckt. Die Karamellcreme hätte ich nicht gebraucht und lieber ein Apfelkompott in der Mitte gehabt. Nicht nur der Keks war groß auch einige Stücke der weißen Schokolade, die gut zum Keks gepasst haben. 

Ein leckerer süßer Keks war das auf jeden Fall.

  • Nährwerte pro 160 g Keks (100 g): Energie 696 kcal (435 kcal); Fett 32,2 g (20,1 g) davon gesättigte Fettsäuren 14,6 g (9,1 g); Kohlenhydrate 93 g (58,1 g) davon Zucker 58,2 g (36,4 g); Ballaststoffe 0,3 g (0,2 g); Eiweiß 8,3 g (5,2 g); Salz 0,19 g (0,12 g)

munchies mix ins

Der Keks war eher crunchy, wie die american cookies. So war es nicht ganz die Konsistenz die ich bei Keksen am liebsten hab.

Doch der Geschmack war mega. Die salzigen Kartoffelchips, die ich immer wieder in den Keks schmeckte, mit der herben Schokolade und den Brezelstückchen war einfach genial. Wieso hat das bis jetzt noch keiner in Deutschland von den Keksherstellern ausprobiert ?

  • Nährwerte pro 115 g Keks (100 g): Energie 468 kcal (407 kcal); Fett 21,7 g (18,9 g) davon gesättigte Fettsäuren 10,5 g (9,1 g); Kohlenhydrate 62,6 g (54,4 g) davon Zucker 36,2 (31,5 g); Ballaststoffe 0,2 g (0,2 g); Eiweiß 5,6 g (4,9 g); Salz 0,13 g (0,11 g) 

Miso Choc Chip (vegan)

Der Keks war so lecker mit den flüssigen dunklen Schokoladen-Chips in den Teig der süß und umami schmeckte. Auch die Konsistenz war perfekt, Innen weich und außen knusprig. Ich würde den Keks öfter essen, die Idee mit der Misopaste war eine gute Idee ein Choco Chips Cookie auf den nächsten Level zu bringen.  

 

 

 

 

 

 

 

  • Nährwerte pro 100 g Keks: Energie 423 kcal; Fett 19,8 g davon gesättigte Fettsäuren 9,1 g; Kohlenhydrate 55,9 g davon Zucker 34,3 g; Ballaststoffe 0,3 g; Eiweiß 5,2 g; Salz 0,1 g 

Macadamia Lotus white Choc Cookies

Ein Keks der Lotusbrösel im Teig enthält und das schmeckt man auch. Die weißen Schokoladenstück passten gut zu dem würzigen Geschmack und auch die Macadamia-Stücke. Der Teig war knusprig und innen weich. Doch hätte ich gern noch eine Lotuscreme im Kern gehabt, das wäre dann Optimum.

Aber auch so sehr lecker.


Cookie Munchies

Diese Sorte mit Chips gefiel mir besser. Der Keks war knusprig und war gefüllt mit vielen. So salzige Chips, süße M&Ms oder Smarties und Erdnüsse. Ich mochte auch die hellen Stücke, die glaube ich weiße Schokolade waren? Er war auf jeden Fall gelungen.  


vegan Chip & Choc

Dieser Keks war herb-süß und schokoladig. Die Kartoffelchips passt zu der dunklen Schokolade und ich schmeckte sie heraus. Doch ich fand die Konsistenz hier nicht ganz so gut. Er war auch weich, aber an einigen stellen klebrig und dünner als der Mozart. 


vegan Mozart Cookie

Auch ein paar Cookies bekommt man manchmal in der Eisdiele. Hier ein veganen Keks. Im Teig war Pistazienmus verarbeitet. Er war sehr weich und hatte für mich die perfekte Konsistenz. Die heben Schokoladenstücke im Teig passten sehr gut, wie auch die Haselnusscreme. 

Doch nach Mozart schmeckte er für mich nicht.


mistry cookie

Den Keks habe ich mit der Ansage bekommen, vielleicht errate ich fast im Keks ist. Doch ich habe es nicht heraus geschmeckt. Ich dachte es waren Leinsamen drin, doch es war wohl eher Sesam. Sonst hatte ich nicht viel Ahnung. Er war auf jeden Fall süß, sehr weich und lecker. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0